Die Jury prämiert:

“DigiSens”

Dr. Alexandra Ott-Kroner, Fernlehrinstitut Dr. Robert Eckert GmbH, Peter Born, Bildungsbüro Köln (li.) freuen sich über die Auszeichnung, die ihnen Verbandspräsident Mirco Fretter überreicht.

Über den Titel „Fernstudienprojekt des Jahres – Innovative Lernkonzepte“ darf sich das Fernlehrinstitut Dr. Robert Eckert GmbH zusammen mit seinem Projektpartner, dem Bildungsbüro Köln e. V., freuen. Beide entwickelten gemeinsam „DigiSens“ – die Antwort auf die Frage „Wie verändert die Digitalisierung die Lernorganisation, Lehrkonzepte, Lern- und Lehrmaterialien?“. Das didaktische Szenario eines digitalen Lehrbriefes wird als „Drehbuch“ für die geplante Gestaltung und Umsetzung des Lernangebotes definiert. Ausgangspunkt der Planungsüberlegungen sind die angestrebten Lernziele/Kompetenzen, die richtungsweisend für die Auswahl und die Umsetzung der vielseitigen medialen „Instrumente“ und Kommunikationsmöglichkeiten sind. Für die Erarbeitung der Lernsequenzen werden digitale Lernumgebungen systematisch eingesetzt. Sie werden lernpsychologisch und didaktisch ergänzt durch digitale Arbeitsmittel (Medien, Methoden) und illustriert durch den gezielten Einsatz von Medienformaten.

Die Jury überzeugte die Idee der Weiterentwicklung und Anreicherung des „klassischen“ Studienbriefes. Der handlungsorientierte Ansatz von DigiSens ermögliche Studierenden neue Zugänge zu Lerninhalten, heißt es im Juryurteil. Die Idee, mit dem zugrundeliegenden Autorenmodul den Lehrbrief zum Drehbuch umzufunktionieren, überzeugt. So könne anhand definierter Lernziele und Kompetenzen nicht nur das „Wie“ der Vermittlung gesteuert, sondern auch angestrebte Lernaktivitäten und das lernprozessbegleitende Feedback bzw. die Betreuung gestaltet werden.

Weitere Informationen zum Fernstudienprojekt: Fernlehrinstitut Dr. Robert Eckert